Register für Gebietseigene Gehölze

Saalweide-blüte

Saalweiden-Blüte

Auf Bitten des Bayerischen Staats- ministeriums für Umwelt und Ver- braucherschutz hat das Bayerische Amt für forstliche Saat- und Pflanzenzucht im Auftrag des Bayerischen Staats- ministeriums für Ernährung, Landwirt- schaft und Forsten ein Register für Gebietseigene Gehölze (GEG) entwickelt. Das Konzept dazu wurde in Zusammen- arbeit mit dem Bayerischen Landesamt für Umwelt erstellt.

Das GEG-Register ist ein Software-Modul des bewährten Erntezulassungsre- gisters für Forstvermehrungsgut (EZR) und wird derzeit von den Ländern Bayern und Nordrhein-Westfalen genutzt. Weitere Länder haben bereits ihr Interesse bekundet.

Die webbasierte Anwendung kann über jeden PC mit einem Browser bedient werden. Das Verfahren und Rollen-/Rechtekonzept gewährleistet eine länder- spezifische Speicherung und Sicht der Daten, sowie ein unabhängiges Zu- griffsmanagement durch die beteiligten Behörden und Länder. Die durch das Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG) und sonstige Rechtsvorschriften ge- regelten Zuständigkeiten der Länder und Behörden sind durch die gemeinsame Nutzung des IT-Fachverfahrens nicht berührt.

Mit dem GEG steht zukünftig allen Marktteilnehmern ein zeitgemäßes Infor- mationsinstrument für gebietseigene Gehölze zur Verfügung. Zudem wird der Verwaltungsaufwand für die Behörden vermindert und die internen Verfahrens- abläufe verbessert. Durch die gemeinsame Anwendungsstruktur und Funktionalität beider Register (EZR und GEG) wurden die Entwicklungskosten reduziert und Synergieeffekte genutzt.