Projekt
LIFEGENMON - Life for European Forest Genetic Monitoring System (LIFE13 ENV/SI/000148)

Logo

Entwicklung eines forstgenetischen Monitoringsystems für Europa

Hintergrund

Es gibt bis heute kein europaweit fest etabliertes System zur Dauerbeobachtung der Verteilung und Weitergabe der Erbinformationen in unseren Wäldern. Ein solches forstgenetisches Monitoring ist jedoch unverzichtbar, um Veränderungen im genetischen System und deren Folgen für die genetischen Strukturen unserer Wälder aufzuzeigen. Es ist damit ein Frühwarnsystem für Ökosystemveränderungen auf höheren Ebenen. Damit kann festgestellt werden, ob sich die genetische Vielfalt, die das Überleben und die Anpassungsfähigkeit von Wäldern unter sich verändernden Umweltbedingungen sichert, auf Dauer verändert.

Laufzeit

1. Juli 2014 - 30. Juni 2020

Förderung

Life-Fahne

Gefördert durch das EU-Life-Programm
und die Bayerische Forstverwaltung

Projektziele

  • Erarbeitung von Grundlagen zur Etablierung eines Systems zur genetischen Langzeitbeobachtung in Wäldern auf europäischer Ebene
  • Überprüfung der praktischen Umsetzbarkeit und der Kosten
  • Erarbeitung eines Handbuchs zur praktischen Umsetzung des forstgenetischen Monitorings
  • Informationsweitergabe an die breite Öffentlichkeit, an Waldbesitzer und an Fachleute zu den Themen Klimawandel, Forstgenetik und genetisches Monitoring

Arbeiten

  • Charakterisierung von Altbäumen, Naturverjüngung und Samen zur Bestimmung der Weitergabe der genetischen Information auf die nächste Generation
  • Einzelbaumweise Gewinnung und genetische Analyse von Saatgut zur Bestimmung des Genflusses
  • Beobachtung des Blattaustriebs, Blühverlaufs und der Blattverfärbung

Steckbrief der beiden Monitoringfächen

Tanne Buche
Forstbetrieb Berchtesgaden Freising
Distrikt Stoissberg Kranzberger Forst
Abteilung Schrög Fuchsloch
Ökolog. Grundeinheit/
Wuchsbezirk
15.3 - Allgäuer Flysch-/Helveticumvoralpen;
15.4 - Oberbayerische Flysch-Voralpen
12.8 Oberbayerisches Tertiärhügelland
Natürliche Waldgesellschaft Luzulo-Abietetum (feuchter, stark saurer Fichten-Tannenwald) Galio-odorati-Fagetum (Waldmeister Buchenwald)
Bewirtschaftungsform Wirtschaftswald, normale Bewirtschaftung (Altdurchforstung) Wirtschaftswald, normale Bewirtschaftung (Altdurchforstung)
Bestandesgröße 258,5 ha 7,1 ha
Größe der Monitoringfläche 4,0 ha 4,0 ha
Bestandesalter ca. 120 Jahre ca. 150 Jahre
Meereshöhe 800 - 950 m 508 m

Tanne - Knospenöffnung und Entfaltung der Nadeln

Buche - Keimlinge sowie Knospenöffnung und Entfaltung der Blätter

Lage der eingerichteten Monitoringflächen

Karte der eingerichteten Monitoringflächen

Lage der eingerichteten Monitoring-Flächen
für Buche und Tanne in den Partnerländern

Projektpartner

Slowenien

  • Slovenian Forestry Institute
    (Gesamtprojekt-Koordination)
  • Slovenia Forest Service
  • Centre for Information Service, Cooperation and Development of NGOS

Griechenland

  • Aristotle University of Thessaloniki
  • Hellenic Republic Decentralized Administration of Macedonia & Thrace
    General Directorate of Forests & Rural Affairs

Deutschland

  • Bayerisches Amt für forstliche Saat- und Pflanzenzucht
    unterstützt durch:
    • BaySF AöR - Forstbetriebe Berchtesgaden und Freising
    • Biosphärenregion Berchtesgadener Land

Weitere Informationen zum Projekt