EU-Projekt GenTree genehmigt

GenTree: Optimierung der Handhabung und der nachhaltigen Nutzung von forstgenetischen Ressourcen in Europa

Grundsätzliches Ziel des EU-Projektes GenTree, das im März 2016 anlaufen wird, ist es, der europäischen Forstwirt-schaft Wissens- und Handlungsempfehlungen für einen verbesserten Erhalt forstlicher Genressourcen vor dem Hintergrund des Klimawandels zu liefern. Um dies zu erreichen, werden folgende Teil-Arbeitsziele verfolgt:
  • Die Entwicklung einer innovativen Strategie zum europaweiten Erhalt forstlicher Genressourcen ausgehend von nationalen und regionalen Ansätzen. Hier wird das ASP das kürzlich entwickelte Konzept zur Generhaltung in Bayern integrieren.
  • Erweiterung und Optimierung der Züchtungsprogramme zur Verbesserung der Qualität von forstlichem Ver-mehrungsgut und seiner europaweiten Verwendung.
  • Die Vernetzung von Erhaltung und Züchtung als Grundlage einer nachhaltigen Waldbewirtschaftung in Europa.
  • Optimierung der forstlichen Rahmenbedingungen für den europäischen Forstsektor, so dass eine Umsetzung der Strategien zur Generhaltung bei gleichzeitiger Steigerung der Holzproduktion möglich ist.